Presse

Eine Auswahl an Artikeln über den 1. Hohberg Bikemarathon

Lauftreff Auenwald

Und weiter ging’s im Bikebereich des LT Auenwald. Diesmal waren mit Gerd Gruber und Bernd Jope wieder zwei ambitionierte Biker mit von der Partie beim „Hohberg Bikemarathon“, welcher erstmalig vom Skiclub Plüderhausen ausgetragen wurde. Das Organisationsteam, welches bereits von den alljährlichen Hügeltouren ein Begriff ist, hatte das mit Abstand beste Wochenende für den neuen Marathon ausgesucht: 24°C und Sonnenschein- was will man mehr! Im Angebot waren unterschiedliche Streckenlängen mit 22, 44 oder 66 Kilometern. Die Teilnehmer durften dann je nach Strecke pro 22km-Runde 550 Höhenmeter bewältigen. Die Streckenführung war bis kurz vor dem Start für die meisten unbekannt. Sie zeichnete sich bei der Rundfahrt um den Hohbergkopf nordöstlich von Plüderhausen durch Wiesentrails und geschotterte Waldwege mit teils heftigen Steigungen und steilen Abfahrten aus. Seit letztem Sonntag hatte es hier keinen Tropfen geregnet und so war die Vorfreude auf eine trockene Strecke bei Bernd sehr hoch als er um 09:30 Uhr die Königsdisziplin mit 66 Km und 1650 Hm in Angriff nahm. Die teils langen und strammen Anstiege stellten für ihn heute kein Problem dar, obwohl ihm die Regenschlacht von vergangener Woche teilweise noch in den Muskeln saß. Er beendete den Marathon mit einer Endzeit von 3:21:20 Std. als 29.
Frisch erholt war an diesem Sonntag auch Gerd Gruber mit am Start. Obwohl ihm schon wieder ein flauer Magen zu Beginn des Rennens zu schaffen machte, startete er mit 15-minütigem Abstand die 44 Kilometerstrecke mit 1100 Hm spritzig wie man ihn kennt (und fürchtet). Ins Ziel schaffte er es auf Gesamtplatz 19 mit einer Zeit von 1:58:22 Std. Für eine mögliche Altersklassenplatzierung unter den ersten drei hat es für beide jedoch nicht gereicht. Wohl auch deshalb, weil die Jahrgänge 1991-1961 zusammen gewertet wurden.
Auf jeden Fall ist dieser neue Marathon eine würdige Konkurrenz zum kommenden Saisonabschluss am 09.10. beim Lautertal Bikemarathon in Spiegelberg, wo auf jeden Fall wieder einige Biker vom LT Auenwald dabei sein werden.

WOBA Mountainbiketeam:

In Plüderhausen fand dieses Jahr zum ersten mal der Hohberg Bikemarathon statt. Bei strahlendem Sonnenschein und optimalen Bedingungen fand die 1. Austragung dieses Rennens statt. Die Veranstaltung war gut organisiert und die Strecke gut ausgeschildert. Michael Löffler nahm hier auf der längsten Strecke über 66km teil. Er erreichte den 5. Gesamtplatz über diese Distanz!
Bericht von Michael Löffler:
Nach dem Start musste ich am ersten, steilen Anstieg fünf Fahrer ziehen lassen und machte mich mit zwei weiteren Fahrern auf die erste Runde. Die Führenden Fahrer waren recht schnell außer Sichtweiter und ich musste anfangs an den Anstiegen erst mal schauen das ich dran bleiben konnte. Nach Rennhälfte bekamen meine zwei Begleiter Probleme und fielen zurück. Außerdem kam ein Fahrer der Führerden in Sichtweite an den ich mich am Anstieg nach der letzten Zieldurchfahrt herankämpfte. Kurz vor dem höchsten Punkt zur hälfte der letzten Runde legte ich einen Bergsprint hin und konnte mich von meinem Begleiter lösen und in der langen Abfahrt einen Vorsprung heraus fahren so das ich als 5. Gesamt in Ziel kam.

BKZ online:

Gruber verpasst knapp den Sieg
Marion Pfitzenmaier auf Platz drei

(pm). Beim ersten Hohberg-Bikemarathon in Plüderhausen fuhren Backnanger Mountainbiker über 66 Kilometer und 1650 Höhenmeter. Gleich nach dem Start setzten sich Konrad Gruber und der spätere Sieger Markus Westhauser vom Rest des Feldes ab. Am Ende wurde Gruber Zweiter. Marion Pfizenmaier freute sich bei den Frauen über den dritten Rang.

Ergebnisse – Frauen: 1. Susanne Rathgeb 3:09:36 Stunden; 2. Alexandra Böttle 3:15:10; 3. Marion Pitzenmaier (Backnang) 3:47:15. – Herren: 1. Markus Westhauser 2:24:33; 2. Konrad Gruber (Backnang) 2:26:37; 3. Christian Leuenberger 2:30:19; 29. Bernd Jope (Auenwald) 3:21:20.

Nie wieder einen Event verpassen

Melde Dich hier zu unserem Newsletter an: